FAQs

Fragen Sie sich auch.... ?

Frequently Asked Questions

Wie kann ich feststellen, ob eine Reinigung und Beschichtung mit bioSol® notwendig ist?

Hier kann es mehrere Indikatoren geben. Z.B die Anfangsleistung gegenüber der aktuellen Leistung, ein Schmutzfilm auf den PV-Paneelen oder von Haus aus schlechte Umweltbedingungen z.B. in der Landwirtschaft. Am besten, Sie kontrollieren die Anlage nach dem Regen und betrachten Sie aus flachem Winkel. Wenn Schlieren erkennbar sind, sollte die Anlage gereinigt werden.

Zu welcher Jahreszeit ist eine Reinigung meiner PV-Anlage sinnvoll?

Am besten bietet sich das Frühjahr an, um die hohe Energieausbeute im Sommer zu nutzen. Jedoch kann die Reinigung auch in jeder beliebigen Jahreszeit durchgeführt werden.

Ab wann lohnt sich eine Reinigung/Beschichtung mit bioSol®?

In der Regel hat sich 2 – 3 Jahre nach der Installation/der ersten Inbetriebnahme bereits ein starker Schmutzfilm gebildet, der die Effizienzleistung stark beeinträchtigt und diese um bis zu 20% mindern kann. Mit der Anwendung von bioSol® erhalten Sie nicht nur für einen längeren Zeitraum (ca. 2 Jahre, je nach Umweltbedingungen) eine höhere Energieausbeute, sondern sparen sich auch weitere Reinigungsvorgänge für diesen Zeitraum.

Ist bioSol® in erster Linie für Aufdachanlagen oder Freiflächen geeignet?

bioSol® ist für jede Art von PV-Anlagen entwickelt worden und somit für alle Arten von PV-Paneelen geeignet.

Was unterscheidet bioSol® von anderen Reinigungsmitteln?

bioSol® ist, genau wie unsere anderen Produkte, auf mikrobiologischer Basis und, statt der Umwelt zu schaden, hilft bioSol® ihr sogar sich wieder zu regenerieren. Außerdem bildet die Beschichtung eine Schutzschicht aus Mikroorganismen auf den PV-Modulen, die diese länger sauber hält und dadurch eine längere Energieeffizienzperiode ermöglicht.

Warum ist es so viel effizienter mit bioSol® zu reinigen?

Wenn man von einer herkömmlichen 1-2 mal jährlichen Reinigung ausgeht, und unsere Reinigung mit Beschichtung alle 2 Jahre gegenüber stellt, so hat man zum Einen eine Ersparnis an Reinigungsvorgängen und zum Anderen länger anhaltende Energieeffizienzperioden, da die Beschichtung mit Mikroorganismen die Oberflächen der PV-Module länger von erneuter Verschmutzung sauber hält. Die Entfernung von Schwarzpilzen sowie die Reinigung im Allgemeinen dient dem Werterhalt Ihrer Anlage. Die Reinigung durch geschultes Fachpersonal bringt auch den Vorteil mit sich, dass Beschädigungen an der Anlage (z.B. durch Windbruch, Marderschäden) festgestellt und im Anschluss durch eine Fachfirma schnell behoben werden können.

Wie häufig muss meine Anlage mit bioSol® gereinigt werden?

Nach der ersten Reinigung und Beschichtung mit bioSol®, sind unsere Mikroorganismen bis zu 2 Jahre aktiv (abhängig von Standort und Umweltbedingungen). Grundsätzlich sollte eine verschmutzte Anlage immer gereinigt werden. Denn bereits eine nur leicht verschmutzte Anlage kann einige Prozent Verlust bewirken, so dass Sie bares Geld verschenken. Die Reinigung und Beschichtung mit bioSol® ermöglicht bis zu doppelt so lange Perioden bis zur nächsten Reinigung.

Wo kann ich bioSol® bestellen? Kann ich mein Dach selber reinigen?

bioSol® kann so nicht direkt bestellt werden, da dieser 2-Phasen-Reiniger von Fachpersonal aufgetragen werden muss. Für Reinigung und Beschichtung werden spezielle Geräte benötigt, die die PV-Paneele nicht beschädigen und Fachpersonal, das für diese Vorgänge in großen Höhen geschult ist.
Um ein Reinigungsunternehmen für PV-Anlagen zu finden, das mit bioSol® reinigt, dürfen Sie sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie hierfür unser Anfrageformular, wir schicken Ihnen dann ein Angebot mit einer Reinigungsfirma in Ihrer Nähe zu. Als berufsmäßige Anwender nutzen Sie ebenfalls gerne das Kontaktformular. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf.

Warum wird ein Fachmann für die Reinigung meiner PV-Anlage benötigt?/Kann ich meine PV-Anlage selbst reinigen?

Für Reinigung und Beschichtung werden spezielle Geräte benötigt, die die PV-Paneele nicht beschädigen und Fachpersonal, das für diese Vorgänge in großen Höhen geschult ist.

Wie komme ich zu einer PV-Reinigungsfirma, die mit bioSol® reinigt?

Um ein Reinigungsunternehmen für PV-Anlagen zu finden, das mit bioSol® reinigt, dürfen Sie sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie hierfür unser Anfrageformular, wir schicken Ihnen dann ein Angebot mit einer Reinigungsfirma in Ihrer Nähe zu.

Muss ich für das Reinigungsunternehmen etwas vorbereiten/bereitstellen?

Idealerweise sollte ein Strom- und Wasseranschluss gegeben sein und das Dach begehbar oder mit einer Arbeitsbühne erreichbar sein, alles andere bringt die Reinigungsfirma selbst mit.

Wie läuft die Reinigung und Beschichtung mit bioSol® ab?

Als erstes (Phase 1) werden umweltbedingte Verschmutzungen (auch Schwarzpilze) mit unserem Reiniger bioSol® clean besprüht und danach mit einem speziellen Reinigungssystem schonend entfernt. Hierbei werden die PV-Module klargespült.
Als zweites (Phase 2) wird die Beschichtung mit bioSol® protect aufgetragen und bleibt dann fest auf den PV-Paneelen bestehen.

Hält die Beschichtung auch starkem Regen, Hagel oder Sturm statt?

Ja, denn der Biofilm der Mikroorganismen bleibt nach dem Auftragen fest auf der Oberfläche bestehen.

Auf meinem Dach sind schwarze Pilze. Können die durch bioSol® entfernt werden?

Ja, die erste Phase der Reinigung mit bioSol® clean löst, unter anderem, genau solche Beläge.

Kann ich bioSol® auch für mein Dach oder mein Haus verwenden?

Unser bioSol® wurde speziell für PV-Module entwickelt. Für Hauswände und Dächer haben wir andere speziell entwickelte Produkte, die mittels Mikroorganismen die Oberflächen langfristig frei von Verschmutzungen halten, bioTop für Dächer und Oberflächen (z.B. Terrasse) und bioWall für Wände. Sprechen Sie uns gerne an, die Reinigung erfolgt durch unsere Dienstleister in einem Aufwasch, so spart man Anfahrt, Rüstzeit und Sie bares Geld.

Sind die Bakterien nicht gefährlich für mich?

Nein, denn diese Mikroorganismen sind weder für Mensch, noch Tier, noch für die Umwelt schädlich. Ganz im Gegenteil. Diese Mikroorganismen stammen aus der Natur und helfen dieser auch wieder dabei sich zu regenerieren.

Schädige ich mit bioSol® nicht die Umwelt?

Nein, denn diese Mikroorganismen sind weder für Mensch, noch Tier, noch für die Umwelt schädlich. Ganz im Gegenteil, diese Mikroorganismen stammen aus der Natur und helfen dieser auch wieder dabei sich zu regenerieren.

Ablaufendes Reinigungswasser könnte in meine Biogasanlage gelangen. Zerstöre ich durch bioSol® die Fermenterbiologie?

Nein, ganz im Gegenteil. Unsere Mikroorganismen unterstützen sogar den Prozess im Fermenter. Das ablaufende Wasser enthält niedrig konzentrierte Essigsäure, die im Biogasprozess schnell in Methan umgewandelt werden kann.

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer <a href="/de/datenschutz.html">Datenschutzerklärung</a> mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK